blindimage

Lichtfilm left

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

IMPERIUM-Leiste


 “Einmal im Leben im Bolschoi!” ist der Traum von Millionen russischen Bürgern. Denn das 1776 gegründete Bolschoi-Theater ist ein Symbol für Tradition und die Verkörperung einer spezifisch russischen Hochkultur. Als imperiales Aushängeschild, als Traumfabrik Russlands war die Bühne sowohl Instrument der Politik, aber auch ein Tempel höchster künstlerischer Leistungen. Mit romantischen Ballettmärchen wie “Schwanensee” und “Nussknacker” avancierte das Theater im 19. Jahrhundert zur größten Bühne der Welt. Diese Tradition wurde auch in der Sowjetära fortgeführt. Mehr noch, Stalin machte aus dem Haus eine “Kultstätte”, wo alles auf Befehl herrlich und schön sein musste. Als verhätschelter Liebling der Kulturbürokratie, lebte die “wichtigste Bühne des Landes” nie nach den Gesetzen dieses Landes.

Es war ein Imperium für sich, das einen direkten Zugang zum Kreml hatte. Der Film dokumentiert die dramatischen Stationen und Entwicklungen der letzten 30 Jahre des Bolschoi-Balletts. Stars mit Weltruhm wie der neue künstlerische Leiter Wladimir Wassiljew, die Ballett-Diva Maja Plissetskaja, der neue Balletdirektor Gordejew und die neuen Stars wie Nina Ananiaschwili, Wladimir Derevjanko und Gediminas Taranda spiegeln die Legenden und die Realität des Bolschoi Balletts.

Credits & Sonstige Downloads

Download Credits

Download Filmprotokoll