blindimage

Lichtfilm left

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

 

vorwegicon web

Was lange währt wird endlich gut. 5 Jahre arbeitete Lichtfilm an der Entstehung dieses Films, nun ist er fertig und wir sind stolz ihn in Berlin in einer privaten Vorführung vorführen zu können. Wir haben NGO’s und Fachleute aus der Entwicklungshilfeindustrie eingeladen.
Falls Sie in Berlin leben und Interesse haben, melden Sie sich an unter wolf.berg(add)lichtfilm.de

Wo: Kino Babylon, Rosa Luxemburg Str. 30, 10178 Berlin
Wann:
Montag, 13.2.2012, 12.30 Uhr

Der Film SÜSSES GIFT überprüft die Wirkungen der Entwicklungshilfe aus der Sicht der Afrikaner: Schafft Hilfe Abhängigkeit und Lethargie? Der Autor packt ein Tabu an, wenn er mit eindrucksvollen Bildern und prominenten Aussagen in drei filmischen Fallstudien der Frage nachgeht, warum nach 50 Jahren und 1000 Milliarden US-Dollar Hilfsgeldern Afrika keinen Entwicklungsschub durchgemacht hat. Warum die Länder mit dem größten Förderanteil heute schlechter dastehen als am Ende der Kolonialzeit vor 50 Jahren.

Peter Heller, der seit 30 Jahren Filme in und über Afrika realisiert, kommt gemeinsam mit afrikanischen Intellektuellen und Praktikern zu dem Ergebnis: Jahrzehntelange Hilfe hat ein Abhängigkeitssyndrom geschaffen, die Entwicklungsindustrie ist für die Geberländer ein Geschäft und bei den Empfängerländern stabilisiert Entwicklungshilfe unfähige Regime.

Der Film wird im Laufe dieses Jahres in Kinos gezeigt, verliehen von W-Film.

Das Plakat wurde von dem in Düsseldorf lebenden Künstler Arandus gemalt, der für seine provokanten Arbeiten berühmt ist.