blindimage

Lichtfilm left

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Frauen Polizisten600x

 

 

Ein Film von Irene Langemann, ©Lichtfilm/WDR 2022
Redaktion: Beate Schlanstein / Nicole Ripperda

Im Weltvertrieb von Newdocs , Erstausstrahlung am 21.3.2022



Das kannten wir noch nicht: Bis zum Tag der Sendung wurde an dem Film gearbeitet und abends im Ersten ausgestrahlt. 1,3 Millionen Besucher, 8,8%. Es folgte am nächsten Tag Tagesschau 24, dann zweimal Phoenix, 4 Tage hintereinander, zu guten Sendezeiten. Und viele gute Rückmeldungen von Redaktionen der ARD und Kollegen: Großartige Protagonist:innen, kluge Erzählweise und die emotionale Wucht der steten Steigerung in der Beschreibung der Unterdrückung. Zum Schluss auch Hoffnung. Hymnische Zuschauerpost, direkte Mails und Freude bei der belarussischen Gemeinde in Deutschland. Der Film komme zur rechten Zeit, damit ihre Revolution in diesen schlimmen Zeiten des Krieges in der Ukraine nicht in Vergessenheit gerät.

Kamilla mit Textplakat 700Protagonistin Kamilla: Die Kindheit meiner Oma: Tauwetter. Die Kindheit meiner Mama: Perestrojka, freies Russland. Meine Kindheit: Terrorakte, politische Morde.

Der neue Film von Irene Langemann feiert seine Weltpremiere auf dem Film Festival Cologne. Gerade fertiggestellt und mit aktuellem Material von den Protestdemonstrationen in Russland, fügt der Film eine spannende Innenansicht der Jugend in Russland zusammen, die unter Putins Herrschaftszeit aufgewachsen ist.
Dienstag, 15. Oktober 2019 / 21:00 Uhr / Filmpalast 6 /  Hohenzollernring 22, 50672 Köln / Tickets
Mittwoch, 16. Oktober 2019 / 15:15 Uhr / Filmpalast 4 / Hohenzollernring 22, 50672 Köln / Tickets
Irene Langemann steht nach den Vorführungen für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.

Team im Ural web700

Ein Dokumentarfilm von Irene Langmeann (Laufzeit 90/52 Minuten)

Durch die Unterstützung des WDR und MDR, sowie durch die Förderung der Film- und Medien Stiftung NRW bei der Vorbereitung und der Produktion, hat Irene Langemann im März mit den Dreharbeiten begonnen. Der Film soll im September fertig gestellt und zum 20. Jahrestag der Ära Putin, die am 31.12.1999 begann, gesendet werden. Der Weltvertrieb wird von New Docs Elina Kewitz übernommen, die den Film auf der MIP-TV in Cannes im April vorstellen wird.

cherelle auf Bühne 700

Auch in China gibt es Spielräume für Dokumentarfilme im Kino. Der von Lichtfilm koproduzierte Film „A Way Out“ von Cherelle Qiong Zheng erlebt eine beispiellose Karriere im chinesischen Kino. Bis August dieses Jahres fanden 221 Kinovorführungen statt und der Film hat über 70.000 Euro eingespielt.

FIFA3 webWir freuen uns und sind stolz, dass der Film von Irene Langemann "Pawlenski - Der Mensch und die Macht" auf dem internationalen Festival des Films über Kunst in Montreal als bestes Künstlerportrait ausgezeichnet wurde.

Die Begründung der Jury lautet:

Das beeindruckende Porträt eines Künstlers außerhalb jeder Norm. Leben und Kunst von Pjotr Pawlenski sind durchdrungen von seinem sozialen und politischen Engagement. Die Ablehnung jeglicher Einschränkung politischer Kunst  demonstriert er am eigenen Leib und verkörpert somit eine vehemente Anklage gegen den politischen Machtapparat Russlands. Messerscharf legt die Filmsprache den Finger in offene Wunden, gerecht und ohne Umschweife. Das Porträt eines Mannes, dessen äußere wie innere Konturen er zeichnet. Die Regisseurin ermöglicht uns den Zugang zu einem Künstler ohne Umkehr.